JKG Logo original

Preisverleihung des landesweiten Literatur-Wettbewerbs „Racconto d’autore“ im Justinus-Kerner-Gymnasium Weinsberg – Generalkonsul Massimo Darchini als Ehrengast

Mehrere Schülerinnen und Schüler des JKG in der Endauswahl

Mediterrane Atmosphäre herrschte im Justinus-Kerner-Gymnasium bei der Preisverleihung des italienischen Literatur-Wettbewerbs „Racconto d’autore“, die erstmalig in Weinsberg stattfand. Eine Vielzahl an Olivenbäumchen schmückte das Foyer der Schule. Der Duft italienischen Gebäcks, das Schüler und Eltern der Klassen 8a/b selbst gebacken hatten, machte Appetit auf Italien und die italienische Sprache.

Dass letztere seit vielen Jahren am JKG erfolgreich gelehrt wird, bewiesen v.a. einige Schülerinnen und Schüler, die sich für das Finale des jährlich stattfindenden Literatur-Wettbewerbs qualifiziert hatten. Veranstaltet wird dieser vom Italienischen Kulturinstitut Stuttgart, das jedes Jahr einen preisgekrönten Nachwuchsautor auswählt und der dann den Beginn einer Kurzgeschichte verfasst. Den weiteren Verlauf und das Ende der Geschichte schreiben dann – selbstverständlich auf Italienisch – die Schülerinnen und Schüler, die sich aus ganz Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland bewerben können. Mehrere Jugendliche aus der Region nahmen dieses Mal am Wettbewerb teil, darunter Maja Klatte und Annika Öynhausen vom JKG Weinsberg, die es bis in die Endauswahl des Literaturpreises geschafft hatten. Gewonnen hat Kevin Piper vom Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn, der im vergangenen Jahr auch schon den ersten Platz beim italienischen Vorlese-Wettbewerb „Concorso di lettura“ erzielt hatte. In dieser Kategorie, die sich v.a. an Mittelstufenschüler richtet, musste der Text des Autors gelesen und im Vorfeld als Aufnahme ans Kulturinstitut geschickt werden. Auch hier waren zwei Italienischlernende des JKG erfolgreich: Philip Quintes und Sara Nolle lasen den Text des Autors Nicola Cosentino vor großem Publikum nochmals live vor, ebenso Lara Marie Lindenberger aus Schwäbisch Gmünd, auf die sich letztlich die Jury nach langer Debatte als 1. Preisträgerin einigen konnte. Während sich die Jury beriet, die sich aus Vertretern des Kulturinstituts und dem Autor zusammensetzte, zeigten Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a einen italienischen Sketch, den sie mit ihrer Lehrerin Ramona Raimondi einstudiert hatten. Marie Willms und Adrian Lewczuk umrahmten das Programm mit italienischen Klängen. Eine Bilderausstellung passend zum Thema der Kurzgeschichte aus Nadine Norells Kunstunterricht und ein Bücherstand der Buchhandlung Back trugen ebenso zum italienischen Flair an diesem Nachmittag bei. In den Grußworten von Generalkonsul Massimo Darchini und Bürgermeister Stefan Thoma wurden die engen Beziehungen zwischen beiden Ländern unterstrichen. Da passte es gut, dass Stefan Thoma nach der Preisverleihung sogleich in Richtung Costigliole d’Asti, Weinsbergs Partnerstadt im Piemont, aufbrach.

Martina Andreatta, Italienischlehrerin am JKG und Organisatorin der Veranstaltung, lobte die tolle Zusammenarbeit mit Schülern, Eltern und Kollegen. Eine hervorragende Werbung für das Fach Italienisch, das 36 von 105 Achtklässlern ab dem kommenden Schuljahr als Profilfach gewählt haben. So freute es nicht nur Schulleiter Jürgen Kovács, als Cesare Ghilardelli vom Italienischen Kulturinstitut anmerkte, dass die diesjährige Preisverleihung mit dem JKG als Gastgeber so perfekt organisiert und atmosphärisch wunderbar wie selten zuvor stattfand.

Italienisch am JKG

Am Justinus-Kerner-Gymnasium wird im Sprachlichen Profil ab Klasse 8 Italienisch als 3. Fremdsprache angeboten. Diese Besonderheit besteht an unserer Schule schon seit vielen Jahren. Beweggrund hierfür ist nicht nur Weinsbergs lebendige Städtepartnerschaft mit dem italienischen Ort Costigliole d’Asti, sondern sind insgesamt die vielfältigen Beziehungen zu Italien.

Der kulturelle Aspekt spielt hier ebenso eine große Rolle wie der wirtschaftliche. Italienisch ist eine der beliebtesten Fremdsprachen weltweit und wird nicht selten als die schönste Sprache überhaupt gehandelt. Als Abiturkurs ist Italienisch am JKG seit Jahren fest etabliert. Ebenso besteht seit über zehn Jahren ein erfolgreiches Schüleraustauschprogramm mit dem Istituto Tecnico Tambosi-Battisti in Trento.