Das Bildungszentrum feiert 10-jährige Mitgliedschaft zum Bundesnetzwerk „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ - großes Jubiläumsfest am 24.03.2017

Schon im vorangegangen Schuljahr 2015/16 gründete sich die Planungsgruppe für das Jubiläumsfest, bestehend aus Schüler*innen, Lehrer*innen, einem Teil der Schulleitungen und der Schulsozialarbeit des JKGs und der Weibertreuschule (vom JKG: Chiara Lindemann, Alina Monte, Leonie Büttner, Frau Yagmur, Frau Gold, Herr Starke-Gerster, Herr Schwaderer, Herr Eckstein und Frau Freyer). Seit April 2016 wurden Ideen gesammelt, diskutiert und entwickelt, bis sich schließlich zu Beginn des Schuljahrs 2016/17 ein Bild davon abzeichnete, wie das Jubiläumsfest aussehen wird.

Mittelpunkt des Jubiläumsfestes sollen die Workshops sein: Jede Klasse bereitet einen Workshop vor, der in zwei Phasen von einem Teil der Klasse geleitet wird. Jeder Schüler und jede Schülerin hat so die Möglichkeit an mindestens einem „unbekannten“ Workshop teilzunehmen. Die Workshops drehen sich thematisch um Courage, Respekt und Toleranz und werden so vielfältig umgesetzt, wie unsere Schüler*innen vielfältig sind: es gibt Kooperations- und Teamspiele, verschiedene Parcours, Kunst- und Bastel-Workshops, Foto-Workshops, musikalische Workshops und Workshops, die sich mit fremden Kulturen auseinandersetzen. Ergänzt werden die Klassen-Workshops durch Beiträgen von Gästen, die an die Schule eingeladen werden: Theateraufführungen, Vorträge und Gesprächsrunden. Nach den zwei Workshop-Phasen ist das Jubiläumsfest für Eltern und Gäste geöffnet. Sie können die Ergebnisse der Workshops betrachten oder diese selbst besuchen.

Jubilaeum000
Jubilaeum001
Jubilaeum002
Jubilaeum003
Jubilaeum004
Jubilaeum005
Jubilaeum006
Jubilaeum007
Jubilaeum008
Jubilaeum009
Jubilaeum010
Jubilaeum011
Jubilaeum012
Jubilaeum013
Jubilaeum014

Gestartet wird das Jubiläumsfest mit einer Eröffnungsveranstaltung in der Weibertreuhalle: 1300 Schüler*innen, viele davon tragen das Jubiläumsshirt, hören gespannt zu, wenn Stephan Kühnle (ehemaliger JKG Schülersprecher, der die Mitgliedschaft zum Bundesnetzwerk mit anderen vor 10 Jahren initiiert hat)über Courage an der Schule spricht, sie lauschen der Schüler-Band, die den Jubiläumssong singt und sie feuern den Ludwigsburger MHP U18-Basketballsprofi an, der für uns Körbe wirft und seine beeindruckenden Dunkings zeigt.
Am Morgen des Jubiläums führen eine Gruppe der J1 eine spannende Umfrage unter den Schüler*innen zum eigenen Migrationshintergrund durch . Ergebnis: im Bildungszentrum haben über 1/3 der Schüler*innen einen Migrationshintergrund!!! Die Ursprünge der Schüler*innen sind auf der ganzen Welt verteilt - wir sind ein multi-kulti-Schulzentrum!
Ein weiteres Highlight beim Jubiläumsfest ist der Food-Court, in welchem 14 Klassen selbst zubereitete, internationale Speisen und Getränke anbieten. Auch hier ist das Angebot abwechslungsreich und sehr lecker - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Schüler*innen sowie die Eltern und Gäste sind begeistert! Am Ende des Festes ist der Food-Court restlos ausverkauft.
Eine ganz ruhige Atmosphäre herrscht beim Lesemarathon: hier werden Texte zum Thema Courage von Schüler*innen und Erwachsenen vorgetragen. Für jede gelesene Minute spenden die Firmen Vollert und Fibro Geld, das einem guten Zweck zu Gute kommt.
Insgesamt erzielt das Jubiläum durch den Food Court und den Lesemarathon einen Gewinn von 2000€. Gespendet wird das Geld an drei Empfänger: 1000€ gehen an den Weinsberger Tafelladen, 700 € kommen der Vorbereitungsklasse der WBS zugute und 300€ bekommt „Kids together - spielerisch Deutsch sprechen“, ein Betreuungsangebot für Flüchtlingsfamilien in Weinsberg, das von JKG-Schülerinnen ins Leben gerufen wurde.
Stolz ist die Planungsgruppe, dass die gesamte Finanzierung des Jubiläums in Höhe von 8000€ über Eigenmittel erarbeitet wird. Neben Zuschüssen vom Bundesnetzwerk „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“, Kreissparkassenstiftung, Weinsberger Firmen Fibro und Vollert sind besonders zwei Preise hervorzuheben: Bei der Sparda Bank Stiftung Soziales überzeugt unser Konzept und gewinnt sowohl den Publikumspreis sowie den Sonderpreis in gesamter Höhe von 4500€.
Die Planungsgruppe bedankt sich bei der gesamten Schulgemeinschaft und weiteren Unterstützern für das Engagement und das gelungene Fest!