JKG Logo original

SPIEL und TORE für Vielfalt und Toleranz - TORE Tag 2019

 

"TORE für das Bildungszentrum - TOleranz und REspekt für uns" - unter diesem Motto veranstalteten die Schulsozialarbeit und die TORE-Gruppe an der Weibertreuschule und dem Justinus-Kerner-Gymnasium auch in diesem Jahr den TORE Tag für die 5. und 6. Klassen der beiden Schulen. Die insgesamt 350 Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, beim Fußballturnier eine Mannschaft anzumelden oder mit ihrer Klasse eine Spielstation anzubieten.

In der Weibertreuhalle haben 14 Klassen ihre Stationen aufgebaut, die mit großer Freude von den Kindern bespielt wurden. Parcoure standen in diesem Jahr hoch im Kurs - Bobbycar-Parcours, Teamparcours und Blindenparcours sind nur einige davon. Außerdem gab es mehrere Kreativ-Stationen, bei welchen tolle Ergebnisse entstanden. Ergänzt wurden die Spielstationen von einer Station der TORE-Gruppe in Kooperation mit dem Jugendhaus Weinsberg und dem Fotografen "EliasJ19": In einem kleinen Fotostudio konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit Statements zu ihren persönlichen Eigenschaften und Fähigkeiten ablichten lassen. Auch diese Station erfreute sich großer Beliebtheit und zeigt, wie bunt und vielfältig unsere Schulgemeinschaft ist.

In der Rossäckerhalle lief parallel zu den Spielstationen der Hallenboden heiß: 14 Teams hatten sich angemeldet - der Spielplan mit insgesamt 26 Spielen war für die jugendlichen Organisatoren der Turnierleitung eine echte Herausforderung, die bravourös gemeistert wurde. Am Ende stand nach dem Schlusspfiff die Siegermannschaft fest: „FC TORE“ siegte nach einem spektakulären 11-Meter- Schießen gegen "FC Namenlos", den Turniersieger des letzten Jahres. Das Team „Football Players King 7“ konnte sich bei der anschließenden Siegerehrung mit Medaille, Urkunde und Preisen einen stolzen 3. Platz abholen. Oberschiedsrichter Pascal Martin, Schüler der 10. Klasse des JKG, zeigte sich auch in diesem Jahr begeistert über die Spielfreude der jüngeren Schülerinnen und Schüler. Sein Fazit: „Ich hoffe, dass es diesen TORE-Aktionstag noch viele weitere Jahre geben wird.“

Auch im Foyer war immer etwas los. Zur Stärkung der Schülerschaft versorgte die SMV des JKG die Gäste mit Getränken, deftigem Fleischkäse-Brötchen und belegten Brötchen. Am Waffelstand der Vorbereitungsklasse der Weibertreuschule wurde Schlange gestanden. Kein Wunder bei dem leckeren Teig der Bäckerei Hönnige!

Gegen Ende hatten die TORE- Mitglieder alle Hände voll zu tun. Voller Stolz zeigten die Kinder ihre Stempelkarten, die sie gegen ein kleines Präsent eintauschen konnten.

Der Abbau lief dank der vielen erfahrenen TORE Mitglieder in Rekordzeit ab. Die Schulsozialarbeiterinnen Lena Freyer, Gaby Heiß und Stefanie Koslowski sind stolz auf das freiwillige Engagement der TORE Gruppe, die nicht nur den jüngeren Schülerinnen und Schüler die Werte von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ vermitteln.

TORE Aktionstag an JKG und Weibertreuschule Weinsberg

Jede Menge Tore und spannende Spielstationen

"TORE für das Bildungszentrum - TOleranz und REspekt für uns" - unter diesem Motto veranstalteten die Schulsozialarbeit und die TORE-Gruppe des Justinus-Kerner-Gymnasiums und der Weibertreuschule Weinsberg auch in diesem Jahr den TORE Aktionstag für die 5. und 6. Klassen der beiden Schulen. Die insgesamt 350 Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, beim Fußballturnier eine Mannschaft anzumelden oder mit ihrer Klasse eine Spielstation anzubieten.

Weiterlesen

Mitternachts-Hallenfußballturnier der Schulsozialarbeit

IMG 2135 webJede Menge Spielfreude war beim schul- und klassenübergreifenden Mitternachts-Hallenfußballturnier in der Weibertreuhalle zu sehen. Zum 6. Mal in Folge hatten die Schulsozialarbeiterinnen im Bildungszentrum Rossäcker Lena Freyer (JKG), Gaby Heiß (RSW) und Brigitte Moll (SWRS) das Turnier auf die Beine gestellt.

Weiterlesen